NIKI expandiert weiter - Flottenerweiterung auf 20 Flugzeuge fixiert

Bereits das vierte Jahr in Folge kann NIKI Gewinne erwirtschaften. Für das Jahr 2007 konnte der Gewinn im Vergleich zu 2006 mehr als verdoppelt werden und wird somit deutlich über einer Million Euro betragen. Niki Lauda: „Eine derart deutliche Ergebnisverbesserung in einem Jahr, das gekennzeichnet war durch einen Sprung bei den Kerosinpreisen um nahezu 60% (!), freut mich natürlich besonders – wir zeigen aber auch wie hoch unsere Flexibilität, auf massiv erschwerte Rahmenbedingungen rasch zu reagieren, tatsächlich ist.“


2007 hat NIKI rund 1,7 Mio Passagiere befördert - das sind 30 % mehr als 2006. Primär konnte das Wachstum aus einer Stärkung der Produktschiene Linienstädteflüge generiert werden. Das auf Business- als auch Leisurekunden ausgerichtete Linienprodukt wurde erweitert durch die Neueinführungen der Strecken Wien-Moskau (tägl.) und Wien-München (2x tägl.) sowie die Verdichtung der Frequenzen auf Wien- Paris (von 1x tägl. auf 2x tägl.) und Wien-Rom (von 3x wöchentlich auf tägl.). Auf der touristischen Paradestrecke der Airline, nach Palma wurden im Jahr 2007 erstmals mehr als 2.000 Flüge angeboten und ein Volumen von 300.000 Fluggästen befördert.

10 Airbus A-320 fix bestellt

Die NIKI Luftfahrt GmbH hat die Optionen für 10 weitere Flugzeuge in Fixbestellungen umgewandelt, das bedeutet mehr als eine Verdopplung der NIKI Flotte bis 2014. Die georderten Fluggeräte sind wie schon die bestehende Flotte aus der Airbus A 320 Familie. Die Bestellung umfasst einen Wert von einer halben Milliarde Euro.

Niki Lauda: „Mit dieser Expansion festigen wir unsere führende Stellung als Low Fare Anbieter am österreichischen Markt. Das ist auch Ausdruck für die Richtigkeit unseres Geschäftsmodells.“

Ausblick Jahr 2008

Die Flotte wird bis Mai 2008 auf insgesamt 9 Flugzeuge aufgestockt. Somit kann die Erweiterung und Verbesserung des Liniennetzes vorangetrieben werden. Mit März werden als neue Strecken Wien-Mailand (2x täglich) und Wien-Belgrad (tägl.) aufgenommen. Weiters wird eine Verdichtung der Frequenzen auf bestehenden Strecken angestrebt. Niki Lauda: „Neben der Erweiterung unserer Destinationen ist es mein Ziel speziell Business-Kunden mit noch attraktiveren Angeboten zu gewinnen. Hierfür sind jedoch oftmals zumindest 3 tägliche Frequenzen auf einer Strecke notwendig. In der zweiten Jahreshälfte wird die Verdichtung der Frequenzen auf unseren Business-Routen im Vordergrund stehen.“

Unser Partner die Air Berlin-Gruppe

Air Berlin ist die am schnellsten gewachsene Fluggesellschaft nach der deutschen Wiedervereinigung. Mit rund 28 Millionen Passagieren in 2007 hat Air Berlin ihre Position als zweitgrößte deutsche Airline und drittgrößter Low-Fare-Carrier in Europa gefestigt. Mehr als 8.000 Mitarbeiter sind an diesem Erfolg beteiligt.

2004 hat Air Berlin 24 Prozent von NIKI Luftfahrt übernommen und so die erste europäische Low-Fare-Allianz geschlossen. Mitte August 2006 gibt Air Berlin die Übernahme der dba Luftfahrtgesellschaft München bekannt. Die Streckennetze der beiden Airlines ergänzen sich hervorragend, weil es keine Überschneidungen gibt. Der Anteil der Geschäftsreisenden erhöht sich deutlich.

Mit der Beteiligung an der Schweizer Fluggesellschaft Belair und der Übernahme der LTU hat Air Berlin 2007 die strategischen Weichen gestellt, um sich als global operierende Fluggesellschaft erfolgreich zu positionieren. Erstmalig können so ab 2008 auch Langstreckenflüge angeboten werden, unter anderem nach Nordamerika und Asien.

Mittlerweile starten die 122 Jets der Air Berlin-Gruppe von 20 deutschen Flughäfen aus (Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe/Baden-Baden Köln/Bonn, Leip-zig/Halle, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Paderborn/Lippstadt, Rostock-Laage, Saarbrücken, Stuttgart und Sylt) zu 97 innerdeutschen und europäischen Zielen.

Auf Europas wichtigstem Ferienflughafen Mallorca ist Air Berlin Marktführer. Allein im Sommer wird die beliebte Ferieninsel mehr als 360-mal in der Woche angeflogen. Von Palma de Mallorca aus erreichen Air Berlin-Gäste zudem 17 Ziele auf den Nachbarinseln, dem spanischen Festland und in Portugal.

Aus Österreich ist NIKI mit Air Berlin die Nummer 1 im Deutschlandverkehr, mit insgesamt 9 Strecken (Berlin, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Stuttgart, Nürnberg, Münster, München und Frankfurt).

Kennzahlen Air Berlin-Gruppe 2007

  • Passagiere: rund 28 Mio kumuliert (inklusive LTU und Belair)
  • Flotte: 122 Flugzeuge
  • Umsatz: ca. 3 Mrd Euro (Stand: 31.12.2007)


« zurück zur Übersicht

Mein erstes Stickerbuch: Wir fliegen in den Urlaub

Mein erstes Stickerbuch: Wir fliegen in den Urlaub

Anna Civardi

EUR 4,95

Die Phänomenologie der Flugreise: Wahrnehmung und Darstellung des Fliegens in Literatur, Film, Philosophie und Populärkultur

Die Phänomenologie der Flugreise: Wahrnehmung und Darstellung des Fliegens in Literatur, Film, Philosophie und Populärkultur

EUR 45,00

Abschiedsflug: Notizen einer Flugreise, die eigentlich ganz anders verlaufen sollte

Abschiedsflug: Notizen einer Flugreise, die eigentlich ganz anders verlaufen sollte

Holger Schmidt-Lutz

EUR 6,90

Warum Tee im Flugzeug nicht schmeckt und Wolken nicht vom Himmel fallen: Eine Flugreise in die Welt des Wissens

Warum Tee im Flugzeug nicht schmeckt und Wolken nicht vom Himmel fallen: Eine Flugreise in die Welt des Wissens

Brian Clegg

EUR 9,50

Griaßdi trifft den Stoinernen Ma: Eine Flugreise für Kinder zu bekannten und unbekannten Augsburger Figuren

Griaßdi trifft den Stoinernen Ma: Eine Flugreise für Kinder zu bekannten und unbekannten Augsburger Figuren

Matthias Ferber

(new)

Abschiedsflug: Notizen einer Flugreise, die eigentlich ganz anders verlaufen sollte

Abschiedsflug: Notizen einer Flugreise, die eigentlich ganz anders verlaufen sollte

Holger Schmidt-Lutz

(new)