Germanwings - LogoGermanwings - BilligflügeGerman Wings

Germanwings: Rekorde bei Umsatz und Passagieren 2006

KÖLN/BONN – Das WM-Jahr 2006 hat auch Germanwings beflügelt. Mit einem Passagierplus von über 31 Prozent beendet die Fluggesellschaft das laufende Geschäftsjahr 2006.


Damit hat die Günstig-Airline auch in diesem Jahr an die rasante Entwicklung der drei Aufbaujahre zuvor angeschlossen. Stattlich ist auch das Umsatzplus für 2006: Mit knapp 560 Millionen Euro setzte die Günstig-Airline 39 Prozent mehr um als im Jahr davor.

Etwa 7,1 Millionen Passagiere nutzten die Angebote von Germanwings und flogen mit einem der derzeit 24 Flugzeuge zu kleinen Preisen ab 19 Euro in eines der über 50 Germanwings-Ziele. Aber auch wirtschaftlich sehr erfolgreich war das zu Ende gehende Jahr: „Wir werden ein klar positives Ergebnis haben – das beste in unserer bisherigen Firmengeschichte“, sagte Thomas Winkelmann, Sprecher der Geschäftsführung der Germanwings GmbH.

Im ablaufenden Jahr stellte die Günstig-Airline wichtige Weichen für die weitere deutliche Expansion in den kommenden Jahren. So wurden die ersten beiden Flugzeuge aus der Bestellung von 18 fabrikneuen Airbus A319 bereits im Sommer ausgeliefert. Fünf weitere werden im kommenden Jahr folgen.

Und zum Jahresende fand Germanwings auch eine neue Heimat am Flughafen Köln/Bonn: Die Verwaltung, die bis dahin in einem provisorischen Containergebäude neben dem Terminal 2 untergebracht war, zog mit 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ein neu errichtetes Containerdorf neben dem Flughafen. Dort sind erstmals auch nahezu alle Bodenmitarbeiter von Germanwings unter einem Dach zusammengefasst.

Die Rekordzahl an Fluggästen für 2006 kündigte sich bereits am 27. Oktober diesen Jahres an, dem taggenauen vierten Geburtstag von Germanwings. An diesem Tag, einem Freitag, flogen erstmals mehr als 25.000 Passagiere mit Germanwings und stellten damit einen neuen Tagesrekord auf.



« zurück zur Übersicht