Flughafen SalzburgFlughafen SalzburgFlughafen Salzburg

Flughafen Salzburg: Verkehrsergebnisse 2006

Größere Flugzeuge, weniger Flüge, mehr Passagiere. Mehr als 3000 Flugbewegungen weniger, als 2005. Das Jahr 2006 brachte dem Salzburg Airport, Österreichs größtem Bundesländerflughafen, signifikante Änderungen: Bei der Passagierentwicklung übernahmen die Low-Cost-Carrier die Führung.


Der Regionalverkehr mit 50 bis 80-sitzigen Fluggeräten ging zugunsten der neuen "Low-Cost-Airlines" mit 150 bis 190-sitzigen Flugzeugen deutlich zurück und damit auch die Gesamtzahl der Flugbewegungen.

Während die Flugbewegungen zweistellig abnahmen, stieg die Passagierzahl auf 1,88 Millionen. Das Angebot an Zielorten wurde auf dem Liniensektor umfangreich erweitert und besonders nach Deutschland und Großbritannien auf ein attraktives Niveau gebracht. Dennoch waren auch Rückschläge zu verzeichnen: Die Insolvenz von Styrian hat zu einem Verlust der attraktiven Netzwerkverbindungen nach Zürich und Paris zur Folge gehabt. Auch Amsterdam wurde 2006 linienmäßig nicht mehr angeflogen. Trotz intensiver Bemühungen konnte kein gleichwertiger Ersatz gefunden werden.

Flugbewegungen
21.511 Flugbewegungen im kommerziellen Verkehr bedeuten einen markanten Rückgang von 12,4% gegenüber 2005 (24.554). Im Linienverkehr betrug der Rückgang durch den Entfall der Styrian-Flüge sogar 16%(auf 14.805), im touristischen Verkehr betrug das Minus 5,2%.
Bei Charterflügen nach Salzburg konnte trotz steigender Low-Cost-Angebote aus diesen Ländern ein Zuwachs von 5,5% bei den Bewegungen registriert werden, während die Zahl der Charterflüge aus Salzburg um 13,4% sank. In diesem Marktsegment werden zunehmend Urlaubsdestinationen per Linienflug bedient, z.B. Palma/Mallorca.

Passagiere
Die Zahl der Gesamtpassagiere stieg um 10,8% auf 1.878.266. Auf dem Liniensektor beträgt der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr 19,9% (auf 1,11 Mio.). Im touristischen Verkehr (Charter) wurden 759.681 Passagiere gezählt (-0,4%), wobei der Charterverkehr nach Salzburg um 5,9% stieg und die Charterflüge ab Salzburg um 6,3% zurückgingen (teilweise Umstellung auf Linie).

Fracht, Post
Die mit Luftfahrzeugen beförderte Frachtmenge stieg 2006 um 10,2% auf 218,8 Tonnen. Der LKW-Ersatzverkehr (Trucking) erreichte eine Beförderungsleistung von 7.304 Tonnen (minus 1%). Die Menge der beförderten Luftpost erreichte 1,526 Tonnen (+45,2%).



« zurück zur Übersicht