Air Berlin

Air Berlin - Testflüge mit neuem Navigationssystem

Air Berlin hat die Zustimmung des Luftfahrtbundesamtes erhalten, Testflüge für das satellitengestützte Anflugnavigationssystem GBAS (Ground Based Augmentation System) durchzuführen. Das GBAS-System ist seit Juni 2007 zusätzlich zum aktuell eingesetzten Anflugsystem ILS (Instrument Landing System) auf den Boeing 737NG-Neuauslieferungen der Air Berlin-Gruppe installiert.


GBAS-Evaluierungsanflüge, auf denen beide Systeme parallel eingesetzt werden, sind für die mit GBAS ausgerüsteten Bodenstationen in Bremen und Malaga geplant.
 
GBAS ist in der Anschaffung und Wartung der Bodenstationen günstiger als ILS und ermöglicht künftig präzisere und effektivere Anflugverfahren. Durch die damit erreichbare bessere Luftraumauslastung über Flughäfen und in Einfluggebieten kann Kerosin gespart und Lärm reduziert werden. GBAS wird derzeit vor allem in den USA eingesetzt. In Europa wird es außer von Air Berlin noch von keiner anderen Airline genutzt.
 
 
Pressekontakt:
Annette Weber
Pressereferentin Air Berlin
Tel.: + 49 30 3434 1500
Fax: + 49 30 3434 1509
Mail: aweber@airberlin.com

« zurück zur Übersicht